Herzlich Willkommen

Wir freuen uns, Sie auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen. Das Estrichbauteam aus dem Saarland ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund um Ihren Fußboden.Auf Grund unserer langjährigen Erfahrung stehen wir für kompetente Betreuung rund um alle Bau- und Renovierungsarbeiten am Fußboden: von der genauen Analyse über die Beratung bis hin zur fachgerechten Durchführung der einzelnen Maßnahmen.

Wir arbeiten für große, mittelständische und kleine Unternehmen ebenso wie für private Bauherren im Saarland und Umgebung. Unsere Devise lautet: zuverlässig arbeiten, faire Preise kalkulieren und dauerhaft zufriedene Kunden haben. Teilen Sie uns kurz mit, was Sie vorhaben, und wir machen Ihnen auch kurzfristig ein solides und faires Angebot für Ihre Estrich Arbeiten

EP PRIMA GMBH

Die EP Prima GmbH ist ein Fachbetrieb mit spezialisiertem Fachpersonal. Es ist unser Bestreben das "Estrichbauteam" in vielen Bereichen immer auf dem neuesten Stand der Technik zu bringen. Deshalb nehmen unsere Mitarbeiter kontinuierlich an Weiterbildungen und Qualifizierungen teil und bauen Ihr fachliches Know-how für Sie ständig weiter aus.

Gründung

Gruendung

2013 wurde die EP Prima GmbH in Saarlouis gegründet . Unsere Philosopie ist: unseren Kunden neben präzise ausgeführter Wertarbeit, eine eingehende fachliche Beratung zu bieten. Wir sind ein engagiertes und motiviertes Team mit langjährigen Mitarbeitern, welches immer auf dem neusten Stand der Technik ist.

Die EP Prima GmbH ist ein Fachbetrieb mit spezialisiertem Fachpersonal.




Es ist unser Bestreben das "Estrichbauteam" in vielen Bereichen immer auf dem neuesten Stand der Technik zu bringen. Deshalb nehmen unsere Mitarbeiter kontinuierlich an Weiterbildungen und Qualifizierungen teil und bauen Ihr fachliches Know-how für Sie ständig weiter aus.

UEBER UNS

Zur Qualitätssicherung unserer Produkte werden in verschiedenen Zeitintervallen von z.B. verschiedenen Estrichgüteklassen Proben entnommen und zur Überprüfung der Eigenschaften unabhängigen Baustofflaboren zur Untersuchung übergeben. Weiterhin werden z.B. bei der Erstellung von Verbundestrichen Haftzugwerte mittels Haftzugabrissprüfgeräten zur Sicherung einwandfreier Verbundverhältnisse vorgenommen. Gerade bei Altuntergründen die zwar die Kriterien an der Oberfläche erfüllen




könnten, wird auch überprüft, ob die Tragfähigkeit für die geplante Nutzung gegeben ist und zwar bevor die hochwertigen Beläge diverser Art verlegt werden. Wir können auf eine erfolgreichen Zusammenarbeit mit vielen namhaften Architekten, Bauträgern und Generalunternehmen verweisen. Wir verfügen ebenso über einen zufriedenen Kundenkreis, der weit über die Grenzen Saarlands hinausgeht. Für unsere Qualität bürgen daher auch unsere Referenzen.Gern beantworten wir Ihre Fragen zu allen Aspekten unserer Leistungen.


Schwimmender Estrich auf Daemmschicht

ImageDer typische Aufbau der Fussbodenkonstuktion im Wohnungs- und Gewerbebau ist der schwimmende Estrich auf Wärmedämmung bzw. Trittschalldämmung. Er dient als Lastverteilungsschicht zur Aufnahme der eigentlichen Oberflächen. Meist wird Parkett oder Dielenboden, oftmals auch Laminat oder Teppich, als auch keramische Bodenbeläge von den Bauherren gewünscht. Auch der im Trend liegende "Sichtestrich" kann auf die schwimmenden Estriche aufgebaut werden, oder die Estriche werden durch uns durch verschiedene Oberflächenbearbeitungsverfahren, als fertige Oberflächen gefertigt. Selbstverständlich mit entsprechenden Imprägnierungen und Versiegelungen. Hierzu finden Sie im weiteren Verlauf unserer Seite Informationen. Bei Bedarf kann in den unterschiedlichsten Geschoßebenen unter der Wärmedämmschicht, eine Dampfsperrschicht verbaut werden, um für Dämmschichten und Oberboden schädlichen Dampfdruck aus Restfeuchten von "frischen" Geschossdecken oder Bodenplatten als auch undefinierte Altuntergründe zurückzuhalten.

zurück

Schwimmender Estrich auf Trennlage

ImageDer Estrich auf Trennlage wird u.a. für untergeordnete Räume, eventuell bei fehlenden Deckenhöhen im Kellerausbaubereich eingesetzt, aber zumindest dort wo in der Regel zwar Anforderungen an den Feuchte-, aber keine an Wärme- bzw. Schallschutz gestellt werden. Zur Aufnahme von Stein- oder Keramikbelägen liegt die Mindestdicke bei 45 mm. Jedoch können auch geringere Dicken realisiert werden, wenn z.B. nur unzureichende Aufbauhöhen für die Estrich-/Fußbodenkonstruktion zur Verfügung steht. Auf einer Trennlage können unabhängig vom Untergrund alle Estricharten verlegt werden. Wurde vor dem Einbringen des Estrich auf der Betondecke eine Trennlage aus Bitumenbahnen oder Kunststofffolien verlegt, können Abbinde- und Temperaturbewegungen im Estrich unabhängig vom Untergrund stattfinden. Die Weiterverarbeitung bzw. Veredelung ist ebenso möglich, wie bei schwimmenden Estrichen auf Dämmschicht.

zurück

Heizestrich fuer Warmwasserfussbodenheizung

ImageDer Heizestrich ist heute sehr beliebt und wird im Neubau wie auch in der Altbausanierung häufig favorisiert. Nicht zuletzt wegen der Einsparung von Wandflächenkollektoren ist die angenehme Wärmeverteilung bzw. der Wärmeübergang am Boden ein großer Vorteil. Jedoch ist der Einsatz des konventionellen Fußbodenheizungsaufbau nicht immer möglich. Gerade im Sanierungsbereich sind oft stark unebene Untergründe, fehlende Aufbauhöhen und nicht ausreichende Traglasten der Decken, Grund eine solche Fußbodenheizung nicht einzubauen. Auch hierfür gibt es "Problemlöser" die wir Ihnen anbieten können. Für moderne Heizungen wie z.B. Wärmepumpen mit geringeren Vorlauftemperaturen bzw. schnell reagierende Auf- und Abheizphasen gibt es auch Lösungen. Eine Fußbodenheizung in Verbindung mit einer Sichtestrich-Weiterverarbeitung ist eine ideale Lösung einer zeitgemäßen und modernen Fußboden-Konstruktion und Architektur. Sie erfahren hierzu im weiteren Verlauf unserer Seiten mehr.

zurück

Verbundestrich

ImageDie feste Verkrallung mit dem Untergrund ist das entscheidende konstruktive Merkmal von Verbundestrich. Es gibt hier die Möglichkeit, besonders dünnschichtige Verbundestrichflächen einzubauen, da alle Lasten direkt in den tragfähigen Untergrund abgetragen werden. Natürlich ist die entsprechende Druckfestigkeit als herausragende physikalische Eigenschaft von entscheidender Bedeutung. In vielen Fällen werden solche Estriche direkt ohne zusätzlichen Belag genutzt. Solche Estriche nennt man auch Nutzestriche. Grundsätzlich ist jedoch auch eine Belegung problemlos möglich. Es ist zu beachten, dass wenn Kabel oder Rohre auf dem Untergrund verlaufen, eine zusätzliche Ausgleichsschicht zwischen Verbundestrich und Untergrund eingearbeitet werden muss.

zurück

Kunststoffmodifizierter duennschichtiger Estrich

ImageGerade im Bereich der Sanierung sind oft die notwendigen Aufbauhöhen nicht gegeben und somit sind bestimmte Pläne für den Fußbodenaufbau nicht realisierbar, zumindest unter der Voraussetzung die Forderungen der geltenden DIN-Vorschriften einzuhalten sind oft entsprechende Einbauten nicht möglich. Jedoch sind heutzutage moderne Bindemittel und Bindemittelzusätze verfügbar so dass oft die Problemfälle gelöst werden können. Diese moderne Bauchemie ermöglicht unter der Voraussetzung den neuesten anerkannten Regeln der Technik und dem Stand der Technik zu entsprechen, dünnschichtige Estriche auf Dämmschicht, Trennlage oder Verbund sowie als Heizestrich herzustellen. Nicht immer ist Bauchemie mit im Spiel um dünnschichtige Fußbodenkonstruktionen herzustellen. Auch ausgeklügelten Techniken von Noppendämmsystemen ermöglichen verwölbungsfreien und nahezu schwindfreien Dünnestrich für Fußbodenheizungen.

zurück

Duennschichtiger schwimmender Estrich-/ Heizestrich auf Noppendaemmung

ImageOft besteht der Wunsch nach einer Fußbodenheizung, jedoch die zur Verfügung stehende Aufbauhöhe nach den gültigen DIN – Empfehlungen lassen eine solche nicht zu. Auch dafür können wir Ihnen entsprechende Lösungen anbieten. Mit der minimalsten Aufbauhöhe von 31 mm zusätzlich Belag, können solche Dinge realisiert werden. Es ergibt sich eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten für Neubauten als auch für die Altbausanierung.

zurück

Kunstharzestrich

ImageDer Einsatz von Kunstharzestrichen erfolgt in Bereichen mit hohen zu erwartenden Verkehrslasten oder Einzellasten sowie bei hoher Punktbelastung. Hierbei wird als Zuschlag feuergetrockneter Quarzsand unterschiedlicher Körnung sowie als Bindemittel Epoxidbauharz lösemittelfrei in einem der Belastung abgestimmten Mischungsverhältnis vermengt und auf die entsprechenden Flächen fachgerecht aufgetragen. Ein weiterer interessanter Einsatzbereich liegt wiederum im Sanierungsbereich. Gerade da, wo der schnelle Baufortschritt gefragt ist, sind Kunstharzestriche ideal, da diese schwindungsfrei sind und oft nach 24 Stunden die weitere Bearbeitung der Flächen erfolgen kann. Weiterhin wird kein Wasser in den Bau eingetragen, welches dann in einem meist langem Zeitraum aus diesem wieder entweichen muss. Natürlich ist der Kunstharzestrich auf Grund seiner hohen Druck– und Biegezugfestigkeit, auch ein vielfältiger "Problemlöser".

zurück

Schnellestrich

ImageOft besteht der Wunsch, durch die Bauherren, Architekten oder Planer frisch eingebaute Flächen sehr zeitnah wieder zu betreten oder früher den Bodenbelag auf diesen, einzubauen. Ziel soll sein, den Baufortschritt zu beschleunigen oder verlorene Zeit wieder aufzuholen. Dieses lässt sich mit dem Einsatz von Schnellzementen als Bindemittel oder auch den Zusatz von diversen bauchemischen Produkten als Hochleistungsbeschleuniger zur schnelleren Erhärtung und Austrocknung, realisieren. Der Einsatz derartiger Produkte ist in allen Bereichen, ob als Heizestrich, schwimmender Estrich, Estrich im Verbund oder auf Trennlage möglich.

zurück

Hartstoffestrich

ImageFür die industrielle Nutzung, aber auch Tiefgaragen o.ä. kommen oft Hartstoffestriche zum Einsatz. Diese werden noch mal unterschieden in einschichtige- und zweischichtige Hartstoffestriche. Grundsätzlich sollten hartstoffvergütete Estriche, unter dem Aspekt der Aufnahme von hohen Lasten und der hohen Schleifverschleißfestigkeit gewählt werden. Daher ist der Einsatz als Verbundestrich sinnvoll. Sollten Wärme- und Trittschalldämm-eigenschaften der Fußbodenkonstruktion erforderlich werden, ergeben sich bei dem Einsatz von hartstoffvergüteten Zementestrich mit hohen Verkehrs- oder Einzellasten erhebliche Nachteile wie: hoch dimensionierte Estrichdicke, hohen Schwindspannungen und dadurch erhöhte Austrocknungsdauer und weitere. Jedoch gibt es dann natürlich auch hier Lösungen. Eine weitere Unterscheidung der Systeme beruht auf der Möglichkeit, Hartstoffmischungen einzustreuen oder als Vorsatzschale mit einer Übergangsschicht zu verarbeiten. Grundsätzlich werden zur Oberflächenbehandlung alle Systeme abschließend maschinell bearbeiten. Dazu kommen Tellerglätt- und Flügelglättmaschinen zum Einsatz.

zurück

Nutzestrich / Beschichtungen

ImageEine weitere Variante zur Herstellung größtenteils fugenloser Designböden besteht in der Möglichkeit die Estrichflächen mit Kunstharzen zu beschichten. Hier wird grundsätzlich zwischen den Polyurethan– und Epoxdharzbeschichteten Böden unterschieden. Auch hier gibt es ein unwahrscheinlich großes Farbsprektrum. Ob matt oder glänzend, vieles ist möglich. Eine Auswahl von Bildern fertiggestellter Bauobjekte mit diesen Böden finden Sie in der Übersicht Referenzen.

zurück

Anhydritestrich

Anhydritestrich – Calciumsulfatestrich (CA) früher (AE) Der Calciumsulfatestrich wird mit Bindemitteln versetzt, die auf Calciumsulfat basieren. Dabei sind die besonderen Eigenschaften des Calciumsulfatestrich ­ also die Biegsamkeit, Zug­ und Druckfestigkeit ­ bereits sehr früh nach dem Verlegen ausgebildet. Früher wurde Calciumsulfatestrich als Anhydritestrich (AE) bezeichnet, jedoch wurde diese Begrifflichkeit abgeschafft, da Calciumsulfatestrich bspw. auch Gipsestrich oder Halbhydrat­Estriche mit abdeckt. Verschiedene Hersteller favorisieren verschiedene CA – Produkte wie, Anhydritestriche konventioneller Art, Naturanhydritfließestriche, REA- Anhydritfließestriche, synthetische Anhydritfließestriche oder Mischformen. Die normale Zusammensetzung ist meist das Bindemittel Anhydrit, Sand–Kies, Zusätze und Wasser.

zurück

Fliessestrich

Ein Fließestrich zeichnet sich hingegen durch eine selbstnivellierende Oberfläche aus. Dank Schwerkraft ist ein getrockneter Fließestrich immer eben und bedarf keiner Nivellierung. Bei Trockenestrich besteht die Gefahr, dass nicht alle minimalen Höhenunteschiede ausgeglichen werden. Fließestrich ist in Form von Trockenmörtel erhältlich dieser wird mit Wasser angerührt. Nachteilig bei Fließestrich ist anzumerken, dass man ihn nicht so einfach in Heimarbeit aufbringen kann. Trockenestrich ist für den Heimwerker mit wesentlich weniger körperlichen Aufwand verbunden.

zurück

Bauwerksabdichtung

Bauwerksabdichtung bezeichnet das Abdichten eines Bauwerks gegen Feuchtigkeit. Dazu zählen alle Maßnahmen, die deren schädigenden Einfluss auf die Bausubstanz und die Nutzbarkeit verhindern sollen. Umgangssprachlich wird dabei vereinzelt auch von Isolierung gesprochen, fachsprachlich korrekt in Deutschland allerdings von Abdichtung. Bauwerksabdichtung bezeichnet nicht die Wärmedämmung von Gebäuden, steht mit dieser im Rahmen von Baukonstruktion und Bauphysik jedoch in engem Zusammenhang.

zurück

Referenzen

Stadt Karlsruhe
Umbau Tullabad (zoologischer Garten) mit ca. 2.600 m²

Stadtbau Regensburg
Wohnquartiere mit ca. 8.000 m²

TDB Mannheim
Türkisch-Deutscher Bildungsverein – Mannheim mit ca. 5.000 m²

Zollhaus
Altes Zollhaus in Schmelz

Architekt Lorth
Ein- und Mehrfamilienhäuser (private Bauherren)

Private Bauherren
Sichtestrich mit ca. 118 m²

Kartoffelhof
in Dettingen mit ca. 800 m²

Mehrfamilienhaus in Saarlouis
mit ca. 2000 m² + Tiefgarage (Eigentumswohnungen)

Info

EP Prima GmbH
Industriestraße 33,
66740 Saarlouis
+49 171 - 110 38 06Mobil:
+49 6831 - 50 88 95 1Tel:
E-mail: info@ep-prima.de

View Map

Impressum

EP PRIMA ESTRICH UND PUTZ GMBH

INHABER:
Dipl. - Ing Nihat IKINCI

Industriestr. 33
D-66740 Saarlouis

Telefon: +496831-508 89 51
Telefax: +496831-893 14 40
Mobil: +49171-110 38 06
E-Mail: info@ep-prima.de
Web: www.ep-prima.de

Registergericht: Amtsgericht Saarlouis
Registernummer: HRB 100790
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a UStG: DE {Anfrage}

Bei Fragen:info@ep-prima.de

AGBS
{Anfrage}

Rechtlicher Hinweis: Die Inhalte unserer Internetseite werden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch kann der Anbieter keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen übernehmen. Die Informationen sind insbesondere auch allgemeiner Art und stellen keine Rechtsberatung im Einzelfall dar. Zur Lösung von konkreten Rechtsfällen konsultieren Sie bitte unbedingt vorher einen Rechtsanwalt. Die Benutzung erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko.